Porsche und McLaren dominieren Qualifying am Red Bull Ring

19 Mai 2018

Bei elf Grad Außentemperatur und strahlendem Sonnenschein starteten die 14 Fahrzeuge des GT4 Central European Cup in die Qualifikation für die Rennen am Samstag sowie am Sonntag. Dabei konnten sich die Mannschaften von Allied Racing und Team GT bei der hart umkämpften Zeitenjagd an die Spitze setzen.

 

Mit einer Rundenzeit von 1:38.532 Minuten sicherte sich Nicolas Schöll die Pole-Position für das Samstagsrennen am Red Bull Ring. Dicht hinter dem Porsche-Piloten qualifizierten sich die neueingesetzten McLaren 570s GT4 vom Team GT mit Christian Danner und Micah Stanley auf den Rängen zwei und drei. Romy Dall`Antonia im Maserati Gran Turismo MC GT4 komplettiert die zweite Startreihe für den ersten Lauf in der Steiermark.

 

Im anschließenden zweiten Qualifying übernahmen die Teamkollegen das Steuer der GT4-Boliden, um ihr Team für das Sonntagsrennen zu qualifizieren. In dieser Session war es der McLaren-Fahrer Alain Valente, welcher den Kurs in der Steiermark am schnellsten umrundete. Somit schnappte er sich mit einer Zeit von 1:38.454 Minuten die beste Ausgangsposition für den Lauf am Sonntag. Rob Severs im Porsche Cayman GT4 CS MR #43 setzte sich mit einem Abstand von 0,346 Sekunden auf die zweite Startposition. Die Maserati der Mannschaften von eSky WP Racing Team #7 und Scuderia Villorba Corse #50 platzierten sich auf den Rängen drei und vier. Schnellster im Am Cup war Maserati-Pilot Maciej Marcinkiewicz.

 

Nach der Qualifikation folgen am Samstag und Sonntag, jeweils um 13:00 Uhr, die beiden Saisonläufe auf dem Red Bull Ring. Die Rennen können im offiziellen Live-Timing verfolgt werden. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie in unseren Sozialen Netzwerken.

Most

28 - 29 April 2018

Red Bull Ring

19 - 20 Mai 2018

Nürburgring

30 Juni - 1 Juli 2018

Slovakia Ring

18 - 19 August 2018

Zandvoort

6 - 7 Oktober 2018